Gemäß § 5 der Wahlordnung für Pfarrgemeinderatswahlen machen wir hiermit die Wahl zum PfarrGemeindeRat für die Periode 2022 bis 2026 bekannt:

Wahltermin: Sonntag, 20. März 2022

Wie Sie wählen können

In unserer Pfarrei können die Wahlberechtigten wie folgt wählen:

Mittels persönlicher Stimmabgabe

In der Kirche Dörfles-Esbach Christkönig
am Sonntag, 20. März 2022 in der Zeit von 08:30 Uhr bis 10:45 Uhr

Im Pfarrsaal Rödental St. Hedwig
am Sonntag, 20. März 2022 in der Zeit von 10:15 Uhr bis 12:30 Uhr

Per Briefwahl

Die Briefwahlunterlagen können ab sofort über das Pfarrbüro beantragt werden. Der schriftliche Antrag muss bis spätestens 13. März 2022 eingegangen sein. Sie erhalten anschließend den Briefwahlschein sowie die weiteren Unterlagen. Wahlbriefe müssen spätestens bis zur Schließung der Wahllokale beim Wahlausschuss eingegangen sein.

Generell

Die Stimmabgabe ist nur mit amtlichen Stimmzetteln möglich. Jegliche Änderung, Kommentierung, Streichung etc. ist unzulässig und führt zur Ungültigkeit des Stimmzettels.

Jede/r Wähler/in kann höchstens so viele Stimmen vergeben, wie Mitglieder zu wählen sind.

Anzahl der zu wählenden Mitglieder des neuen PfarrGemeindeRates

Gemäß Beschluss des amtierenden Pfarrgemeinderats werden für den neuen Pfarrgemeinderat insgesamt 8 Personen gewählt.

Aktives Wahlrecht

Wahlberechtigt sind alle Pfarreimitglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben.

Alle, die aktiv am Gemeindeleben unserer Pfarrei teilnehmen, aber Ihren Hauptwohnsitz in einer anderen Pfarrei haben und dort wahlberechtigt sind, können auf Antrag das aktive Wahlrecht in unserer Pfarrei erhalten. Das Antragsformular erhalten Sie ab sofort im Pfarrbüro. Der von der Wohnsitzpfarrei bestätigte Antrag muss spätestens am 20. Februar 2022 dem Wahlausschuss vorgelegt werden. Weitere Erläuterungen finden Sie auf dem Formular.

Passives Wahlrecht – Suche nach Kandidaten für die Wahl

Wahlvorschläge, die auch mehrere Namen umfassen können, kann jedes wahlberechtigte Mitglied der Pfarrgemeinde bis spätestens 23. Januar 2022 beim Wahlausschuss oder dem Pfarrbüro einreichen oder in die in der Kirche eigens hierfür aufgestellte Box werfen.

In der Kirche liegen Kärtchen für Wahlvorschläge aus.

Wählbar sind alle wahlberechtigen Personen unserer Pfarrei, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, und diejenigen, die in unserer Pfarrei wählen dürfen. Die vorgeschlagene Person muss ein schriftliches Einverständnis zur Aufstellung als Kandidat/in geben.

Wählerverzeichnis – Möglichkeit der Überprüfung

Das Wählerverzeichnis liegt vom 30. Januar bis zum 6. Februar 2022 im Pfarrbüro zur Überprüfung aus.

Aus Datenschutzgründen können nur die eigenen Daten überprüft werden. Zur Überprüfung fremder Daten ist gegenüber dem Wahlausschuss eine vermutete Unrichtigkeit schriftlich glaubhaft zu machen.

Bei Fragen und Unklarheiten wenden Sie sich bitte an
das Pfarrbüro oder den Wahlausschuss.

Für den Wahlausschuss: Martin Zeder, Wahlausschussvorsitzender